Loading...

 

 

 

 

KAI-UWE KOHLSCHMIDT

EXPEDITIONEN

 

Film: ©  NAMIB | Ein Film von Tom Franke

KAI-UWE KOHLSCHMIDT   Autor   |   Komponist   |   Regisseur

 

 

NANGA PARBAT

Pakistan

SIMPSON WÜSTE

Australien

ARKTIS

Spitzbergen

 ANDEN/REGENWALD

Venezuela

ABU DHABI - RUB-AL-CHALY

Vereinigte Arabische Emirate

BALTIC 1 - SCHÄREN/ÖLAND

Schweden

FLUSSEXPEDITION - ODER

Deutschland/Polen

NAMIBWÜSTE/NAUKLUFT

Namibia

FLUSSEXPEDITION - NEIßE

Deutschland/Polen

BALTIC 2 - Gotland/Christians Oe

Schweden

MAPUTO

Mocambique

MANGAN25

© NAMIB | Ein Film von Tom Franke 2014

MANGAN25

 

Mangan25 ist eine interdisziplinäre Künstlergruppe, die sich ihre gemeinsamen Arbeitsgrundlagen primär in bereisbaren Erfahrungsräumen erarbeitet. Dies sind ungewöhnliche Landschaften, schwer zugängliche Habitate oder Expeditionen im Grenzgangbereich. Seit 2004 erkundete man hierfür spezielle Orte wie den Nanga Parbat, verschiedene Wüsten, Spitzbergen und den Regenwald Venezuelas. Wiederkehrende Reisemotive sind die selbstbestimmte Erfahrung unter erschwerten Bedingungen, das sich „Aussetzen“ im Material, die Empirie und die Studie von geschichtliche Themen. Mangan25 war z.B. auf den Spuren Leichhardts in der Simpsonwüste, zu Untersuchungen des Klimawandels auf Spitzbergen oder auf einer Flußexpediton im Grenzland von Neisse und Oder. Dabei entstanden Malerei, Videoart, Fotografie, Hörspiel und Feature.

 

Künstlergruppe Mangan25:  Kai-Uwe Kohlschmidt (Autor und Komponist)

Peter Adler (Maler)

Arta Adler (Schauspielerin und Ärztin)

Gordon Adler (Fotograf und Designer)

Wolfgang Wagner (Schauspieler und Übersetzer)

Isabel Neyses (Kamerafrau)

Momo Kohlschmidt (Schauspielerin und Sängerin)

Tom Franke (Dokumentarfilmer und Produzent)

Georg Linde (Rechtsanwalt, und Afrikawissenschaftler)

 

 

Aktionsraum  |  FINDE MANGAN

 

Erstmals wurden 2014 und 2015 Arbeitsergebnisse des zehnjährigen Schaffens in einem gemeinsamen Aktionsraum unter dem Titel "FINDE MANGAN" im Kunstmuseum Dieselkraftwerk Cottbus und im Kunstraum Potsdam ausgestellt. Die Werkschau zeichnete die Bewegung im Raum nach, denen sich die Künstler aussetzen. In Zusammenarbeit mit dem DKW Cottbus und dem Kunstraum Potsdam konnte man die Arbeiten nun aus neuer Perspektive erfahren.  Eine dynamische Schau aus:

 

INSTALLATION - MALEREI/SKULPTUR - TEXT - SOUND/VIDEO - FOTOGRAFIE - EQUIPMENT

 

Zu dieser Ausstellung ist der Katalog "FINDE MANGAN" erschienen. Er umfasst auf 96 Seiten Bilder und Berichte der Expeditionen, Statements und Interviews der Künstlergruppe, der Vernissage und der Ausstellung.

 

 

© Aktionsraum | FINDE MANGAN - DKW Cottbus 2014

All rights reserved | © 2O16  Kai-Uwe Kohlschmidt